≡Menü

Regionales Ammern


Bild "Regionales:ammern.gif"Gemeinde Ammern
Ammern ist eine kleine aber sehr attraktive Gemeinde am Stadtrand von Mühlhausen. In Ammern gab es drei Mühlen-, eine Mahl- und eine Ölmühle und ein Kupferhammer. Die alte Steinbrücke im Dorf trennt das ältere Unterdorf vom Oberdorf, und hier führte dann die alte Straße nach Dachrieden. Heute führt die B 247 über die ammersche Unstrutbrücke zur Langen Mark-Chaussee und ins Eichsfeld. In Ammern mit seinen 1.425 Einwohnern (Stand 30.06.2004) befindet sich der Sitz der Gemeindeverwaltung und beherbergt eine große Anzahl von Gewerbebetrieben außerhalb und innerhalb der Ortslage. Die Legende um das Wappentier entstand erst vor 100 Jahren anlässlich der berühmten Bärenjagd, die den Ammerschen den in der ganzen Region bekannten Spitznamen des Ammerschen Bären einbrachte. Heute leben in Ammern rund 1.400 Einwohner.
St. Vitus Kirche in Ammern
Sie steht seit dem 12. Jahrhundert im alten Ortskern.
Aus der Renaissance stammt der Altar mit einer Abbildung des letzten Abendmahls.
mehr Bilder

Bild "Regionales:Kerstin.jpg"Von der Idee bis zum eigenen Geschäft! (August 2014)
Am 2.August 2014 hatte Kerstin Breitlauch aus Ammern in der Schützentorstraße einen Anlass zu feiern, sie kann auf zwanzig Jahre erfolgreiches Bestehen ihres Gemischtwarenhandels zurückschauen. Die Idee eines kleinen Ladens in der Schützentorstraße entstand schon zu DDR-Zeiten von Ihrer Oma Frieda Hillmann. Am Anfang konnte man hauptsächlich Getränke kaufen wenn Konsum und HO ihre Türen schon geschlossen hatten. Die Zeit verging und die Tochter der Frau Hillmann (Sieglinde Breitlauch) übernahm den kleinen Laden und erweiterte das Angebot mit Artikeln die so mancher beim Einkauf für das Wochenende vergessen hatte. Im Bereich des Hauses wurde ein Verkaufsraum eingerichtet um nun das größere Sortiment besser anbieten zu können. Nun in der 3. Generation war es an Kerstin das Geschäft weiter zu führen das einstmals von ihrer Oma ins Leben gerufen wurde. Nach dem Fall der Mauer in Deutschland war es für Kerstin gar nicht so einfach den kleinen Laden am Leben zu erhalten. Im Umfeld entstanden nun überall große Supermärkte mit großen Parkmöglichkeiten die von den meisten bevorzugt wurden. Aber Kerstin ließ sich nicht entmutigen, und eröffnete zusätzlich zum Gemischtwarenhandel nun ihr Blumenstübchen. Das Blumenstübchen sollte nicht die letzte Geschäftsidee bleiben, hinzu kamen noch ein Fleuropservices und ein Hermes Packetshop dazu. Natürlich dürfen wir nicht Horst und Jürgen Breitlauch vergessen die mit ihren vielen baulichen Maßnahmen maßgeblich zum Erfolg beitrugen. Am Samstag den 2. August 2014 wurde jeder Kunde mit einem Glas Sekt empfangen und konnte sich an einem kalten Buffet stärken.
Kerstin bedankt sich mit dieser kleinen Geste bei allen Kunden die ihr über die vielen Jahre die Treue gehalten haben.
Wir wünsche der Familie Breitlauch für die Zukunft viele Kunden und das es in der 4. Generation genauso weitergeht!
U&W
mehr Bilder

Bild "Regionales:Luca.jpg"Am Samstag dem 21. Juni 2014 fand eine Benefizveranstaltung für den kranken Luca Schrön aus Ammern statt.
(Bildquelle und Infos:) TLZ)
Wer die Krankengeschichte des kleinen Luca kennt, weiß wie schwer es ist solch einer Krankheit die Stirn zu bieten. Um Luka und seiner Familie zu helfen, fand auf dem Anger von Ammern eine Benefizveranstaltung statt. Jeder hatte die Möglichkeit nach seinem Ermessen etwas zu spenden oder einfach nur der Familie Beistand zu bekunden. Bei Kaffee, Kuchen, Rostwurst und Bier war die Spendenbereitschaft sehr groß. Für die kleinen Gäste gab es auch verschiedene Betätigungsfelder zum Beispiel war eine kleine Hüpfburg aufgebaut und ein kleiner Bagger stand zum Üben bereit. Im Laufe des Nachmittages wurde noch eine Tombola sowie andere kleine Events gestartet. Zum Gelingen der Veranstaltung trugen Vereine aus Ammern, Mühlhausen, Umgebung und nicht zu vergessen die vielen freiwilligen Helfer bei.  Der Vater von Luca dankte allen Spendern und Helfern für die große Anteilnahme an dem Schicksal des kleinen Luca. Für musikalische Unterhaltung sorgten die Lustigen Dorfmusikanten aus Hosmar und Spielmannszüge aus der Umgebung. Wir hoffen natürlich das es dem Luca in naher Zukunft besser geht und Wünschen der Familie alles Erdenkliche, diese schwierige Situation zu meistern.
mehr Bilder

Bild "Regionales:feuerwehr.png" Freiwillige Feuerwehr Ammern
Die Freiwillige Feuerwehr Ammern besteht aus 62 Einsatzkräften, davon sind 18 Frauen 17 Kinder die der Jugendfeuerwehr angehören ,9 Kameraden der Alters und Ehrenabteilung und 11 passive Mitglieder.
Die Freiwillige Feuerwehr Ammern beteiligt sich nicht nur an ihren Hauptaufgaben, sondern wirkt auch bei Veranstaltungen wie Maifeuer Familienveranstaltungen Weihnachtsmarkt Schlachtfest und Absicherung von Umzügen mit. Aber besonders werden die Mitglieder der Jugendfeuerwehr stark gefördert und unterstützt.                      

Bild "Regionales:Maifeuer.jpg"Maifeuer Ammern 2011
Das Hexenfeuer wird in weiten Teilen Deutschlands gefeiert. Dazu wird ein Feuer entfacht, mit dem man  die bösen Geister  vertreibt. Dies wird bis spät in die Nacht gefeiert, so auch in diesem Jahr auf dem ehemaligen Schützenplatz in Ammern. Die Veranstaltung war wieder sehr gut besucht, für Speise und Trank war wie immer bestens gesorgt. Das Wetter war natürlich für diese Veranstaltung optimal was nicht jedes Jahr der Fall war. Nicht nur Einheimische sondern auch sehr viele auswärtige Besucher nahmen die Gelegenheit wahr und feierten bei Tanz und guter Laune bis in die Morgenstunden. Am 1. Mai am Vormittag konnte man dann bei einem zünftigen Frühschoppen die Veranstaltung ausklingen lassen. Natürlich wollen wir auch nicht die vergessen die wie immer bei solchen Veranstaltungen ihren Mann stehen müssen, wie zum Beispiel die freiwillige Feuerwehr von Ammern.
mehr Bilder

Altweiberfasching im Kulturhaus Ammern 2011
Altweiberfasching wurde vom Begriff Altweibersommer abgeleitet und hat eigentlich nichts mit Fasching zu tun. Zu Beginn des eigentlichen Karneval findet Donnerstag vor Aschermittwoch die Weiberfastnacht statt daraus entstanden ist nun Altweiberfasching. Da  das männliche Geschlecht bei dieser Veranstaltung nicht gerne gesehen ist, wurde es kurzerhand auf die Bühne verbannt wo es mit einem Programm die Frauen beglücken musste. Hier im Kulturhaus von Ammern veranstaltete der ACC am 3. März 20:00 Uhr diese Veranstaltung bei der es heißt her ging. Die Männer zeigten an diesem Abend ein tolles Programm so dass die Frauen voll auf ihre Kosten kamen. Die tolle Stimmung des Abends hielt dann auch unvermindert bis spät in die Nacht an. Der Ammer´schen Carnevals Club e.V. hat derzeit 119 Mitglieder und kann auf eine 30jährigen Vereinsgeschichte zurückblicken. Einzigster Wehrmutstropfen ist, wer sich Bilder auf der Homepage des Vereins anschauen möchte muss sich vorher registrieren was wir nicht so toll finden.

Bild "Regionales:OBIWiedereroeffnung.jpg"Wiedereröffnung OBI Ammern Oktober 2010
Am Sonntag den 31. Oktober hatte man das Gefühl, wenn man in Richtung OBI in Ammern läuft, das  der Heilige Vater spricht. Aber beim näheren hinschauen sah man, das die Menschenmassen sich in den neuen wieder eröffneten OBI Bau und Heimwerkermarkt drängten. Natürlich hatte der Marktleiter Herr Döring für diesen Anlass auch wieder das beste Wetter bestellt. Der Obi Bau und Heimwerkermarkt präsentiert sich nun in einem ganz anderen Licht, durch das neue Gartencenter hat der Markt wieder an Größe zugelegt. Durch die nun neu entstandene Größe des Marktes wurden auch neue Mitarbeiter eingestellt was positiv zu betrachten ist, es soll ja auch Märkte geben die Mehrarbeit auf die vorhandenen Mitarbeiter verteilen. Ein zusätzlicher Kundenmagnet ist der Imbiss im Eingangsbereich der natürlich von den Kunden gleich angenommen wurde. Für Tierliebhaber wurde im Gartencenter eine ganze Abteilung nur mit Tieren und Tiernahrung neu eingerichtet, was natürlich besonders für die kleineren Besucher eine Attraktion ist. Auch für die Mitarbeiter wurden neue Bereiche geschaffen sowie zum Beispiel neue Umkleideräume und neue Räumlichkeiten für die Büros. Seit der Ersteröffnung des Marktes nach der Wende ist keine Abteilung mehr so geblieben wie sie ursprünglich einmal eingerichtet war. Man muss schon eingestehen dass damals nach der Wende durch die richtige Wahl des Standortes und durch die jetzt vorgenommenen Änderungen des Marktes, dieser in der Umgebung seinesgleichen sucht.
mehr Bilder

Bild "Regionales:TLF.jpg" Die Feuerwehr Ammern hat Zuwachs bekommen, ein Tanklöschfahrzeug Typ (TLF 16/24-Tr)
Die offizielle Festveranstaltung zur Fahrzeugübergabe fand vom 08.10.2010 - 10.10.2010 am Feuerwehrgerätehaus in Ammern statt.



Bild "Regionales:FeuerFest2010.jpg"Feuerwehrfest 2010
Das diesjährige Feuerwehrfest fand am Samstag dem 9. Oktober wie immer auf dem Vorplatz der freiwilligen Feuerwehr von Ammern  statt. Schon am Vormittag konnten interessierte Zuschauer auf dem Anger der Gemeinde dem Fototermin der freiwilligen Feuerwehr beiwohnen. Wer Lust und Laune hatte, konnte die Gelegenheit wahrnehmen und selber ein paar Fotos schießen, oder auch mit den Kameraden der freiwilligen Feuerwehr ins Gespräch kommen. Unter anderem war natürlich das Wetter für diesen Anlass perfekt, bei sonnenklarem Himmel machte das Fotografieren dem meisten so richtigen Spaß. Gegen 14:00 Uhr ging es dann auf zum Umzug mit den Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Ammern, sowie aller eingeladenen Feuerwehren der Umgebung und den Partnerfeuerwehren aus Schöllnach und Hohenhameln, voran der Spielmannszug aus der Sachsensiedlung. Am späteren Nachmittag zeigten uns dann die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr die Rettung einer eingeklemmten  Person aus einem Fahrzeug, das bei den Zuschauern sehr großen Anklang fand. Die Türen und Tore der Feuerwehr in Ammern standen natürlich wie immer allen offen, und man konnte in Ruhe das Feuerwehrgebäude, die Fahrzeuge und andere Gegebenheiten bestens in Augenschein nehmen. Natürlich ließ es sich die  Feuerwehr Ammern nicht nehmen auch ein großes Festzelt aufzustellen indem es am Nachmittag reichlich Kaffee und Kuchen gab. Der Kuchen wurde von den Feuerwehrfrauen selber gebacken und für ein kleines Endgeld bereitgestellt. Wer natürlich etwas Deftigeres benötigte kam auch hier auf seine Kosten, an einem Stand gab es reichlich Fischbrötchen und Rostwurst. Später dann gegen 16:00 Uhr bauten dann schon die Musiker Ihre Gerätschaften auf. Vom Abend bis in die Morgenstunden wurde dann noch bei Tanz und guter Laune mit allen Gästen so richtig kräftig gefeiert.
mehr Bilder

zum Seitenanfang
| Copyright © 1999-2015 uwprivate.de | Sitemap | Letzte Änderung: Startseite (24.09.2016, 10:57:16) | Impressum | Komtakt |
| Seite otimiert für IE9 | Opera11-26 | Firefox34 | Dolphin11.3 | Google Chrome 39 |